Erste Mehrseillänge 2015

Endlich Ferien und das wollen wir natürlich auch richtig ausnutzen um viel Sport zu machen und vor allem wollen wir jetzt vor Norwegen noch ein paar Mal klettern gehen, um dann im Urlaub richtig fit zu sein. Eigentlich wollten wir heute nach Oberried fahren und Sportklettern gehen, da aber einige Wolken die heiße Sonne etwas verdeckten, wählten wir doch lieber eine Mehrseillängentour, da diese West ausgerichtet ist und in den nächsten Tagen wahrscheinlich zu heiß werden würde. Da Felix noch arbeiten musste waren wir dann erst um 15.00 am Parkplatz von Nösslach wo wir die „Sonnenblume“ mit 7 Seillängen – alle von 5a-5c – gehen wollten. Wir waren beide top motiviert, da wir es heuer nun endlich mal geschafft hatten eine MSL zu gehen. Die Laune wurde durch Walderdbeeren die beim gesamten Zustieg den Weg säumten nur noch besser.

Angekommen am Wandfuß wurden wir leider enttäuscht, weil gerade als wir ankamen eine Seilschaft genau in unsere Route einstieg. So machten wir uns am Handy über Climbers Paradies schlau und beschlossen die „Caipirinha“ zu gehen. Diese Route besteht aus 5 Seillängen (3a, 5c, 6a, 6b [5c AO], 5c). Also eher an der oberen Grenze unseres Könnens, aber man wächst ja mit Herausforderungen.

Die Route entpuppte sich als wirklich sehr lohnenswert und wir genossen vor allem die Seillängen 2, 3 und 4. Leider mussten wir uns kurz über eine Seilschaft die kurz nach uns eingestiegen ist ärgern, da diese es anscheinend ziemlich eilig hatte und uns schlussendlich auch auf eher unhöfliche Art und Weise überholte.

Um 18.30 Uhr sind wir dann schließlich oben angekommen und der Abstieg folgte über einen Wanderweg durch einen wunderschönen Wald. Es war eine wirklich schöne Tour, welche sehr zu empfehlen ist und wir kommen wieder und dann steigen wir alle Seillängen im Rotpunkt durch, das ist sicher 😉